HausnotrufdienstFoto: Vatter&Vatter

Was wir Ihnen bieten können

Sicherheit und Geborgenheit in den eigenen Wänden, so lange wie möglich
Die Selbständigkeit bleibt bewahrt
24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche, 365 Tage im Jahr
einen persönlichen und fachkundigen Ansprechpartner
Pflegende Angehörige werden entlastet


Sie möchten sicher in Ihrer häuslichen Umgebung wohnen - trotz Alter, Krankheit oder Behinderung? Ihr Familienangehöriger soll auch während Ihrer Abwesenheit, z.B. während des Urlaubs, zuverlässig und optimal betreut werden?

Das DRK bietet Ihnen mit dem Hausnotrufdienst in Ihren eigenen
vier Wänden Sicherheit und Service, rundum die Uhr.

Hilfe auf Knopfdruck

TeilnehmerstationSie erhalten eine Teilnehmerstation
Dazu einen Funksender, der direkt am Körper getragen wird
Eine dirkete Verbindung zu unserer Hausnotrufzentrale mit einem kompetenten und freundlichen Service.

Funkfinger

Technische Informationen

Der Anschluss und die Bedienung des Hausnotrufgerätes ist denkbar einfach. Sie benötigen lediglich einen Telefon- sowie Stromanschluss.

Steckdosetae dose stecker

Station FufiDas Hausnotrufsystem besteht aus zwei Einzelteilen: einer Teilnehmerstation sowie dem handlichen Notrufsender. Die Teilnehmerstation wird einfach an Ihr Telefon mit angeschlossen. Der Notrufsender ist so klein, dass Sie ihn bequem am Handgelenk oder wie eine Kette um den Hals tragen können.

 

 

Der Rotkreuz-Mitarbeiter in der Hausnotrufzentrale hat durch Ihren Notruf sofort alle nötigen Angaben auf seinem Monitor, um Ihnen schnell und gezielt zu helfen: Er verständigt je nach Situation Ihre Angehörigen, die Nachbarn, den DRK-Hausnotruf-Bereitschaftsdienst oder direkt Ihren Hausarzt oder den Rettungsdienst. Sie werden von uns intensiv betreut, und falls gewünscht, besuchen wir Sie auch gerne, um Sie vor Ort zu informieren.

Geräte

Das klassische HausNotruf-Basisgerät mit Handsender für zu Hause. Das Lifeline Vi besticht durch seine einfache Bedienung, sowie durch seine weit reichenden Funktionen, grundsolide Technologie und zuverlässige Sicherheit. Ein Alarm kann sowohl über eine Taste am Gerät als auch mittels des mitgelieferten Handsenders ausgelöst werden. Über eine automatisch aufgebaute Sprechverbindung zu unserer 24 Stunden besetzten HausNotruf-Zentrale kann im Notfall schnelle und wirksame Hilfe angefordert werden.

  • Einfache Bedienung
  • Ideal für Einsteiger
  • Europaweite Frequenz auf 869 MHz
  • Automatische Batterieüberwachung
  • Mit Braille-Symbolen (Blindenschrift)
  • Stiller Alarm einstellbar
  • Komfortables Gegensprechen
  • Regulierbare Lautstärke
  • Einfache Wandmontage
PiperAmi

FunkfingerDer Funkfinger, wird immer mit der Basisstation ausgeliefert. Ein kleiner, wasserdichter Funksender mit Funkstreckenüberwachung, der zur drahtlosen Auslosung von Rufen dient. Er ist leicht und kann auf unterschiedliche Arten getragen werden. Ausgeliefert wird der PiperAmie mit einem Stretcharmband und einer Halskordel.

 

Optionales Zubehör
Sicherheitspaket

GEMWährend die Bewegungsmelder alle relevanten Bereiche des Hauses überwachen und Sie sich sicher mit Ihrem persönlichen Handsender (PiperAmie) durch Ihre Wohnung bewegen können, sorgt der an der Innenseite der Wohnungstür zu befestigende GEM für die Möglichkeit, einer geradezu klassischen unangenehmen Situation schnell Herr zu werden: Ein ungebetener Besucher, der sich nicht abwimmeln lässt oder gar zudringlich wird. Per GEM wird der Notruf ausgelöst und somit kurzfristig Hilfe herbeigerufen.

Gefahrenmelder

An die Basisstation des HausNotruf-Gerätes kann eine Vielzahl von Gefahrenmeldern angeschlossen werden. Damit wird der HausNotruf zu einer rundum perfekten Absicherung für Ihr zu Hause. Zu den an meisten genutzten Meldern gehören:

  • Rauch- und Feuermelder
  • Gasmelder
  • Temperaturmelder
  • Wassermelder
  • Einbruchmelder
  • Bewegungsmelder
FallDetect

falldetektorDer VitalBase FallDetector dient zur automatischen Auslösung von Notrufen bei schweren Stürzen mit anschließender Bewegungslosigkeit (z.B. aufgrund von Bewusstlosigkeit). Zusätzlich verfügt er über eine Ruftaste, durch die eine manuelle Notrufauslösung möglich ist. Der VitalBase FallDetector wird wie eine Armbanduhr am Handgelenk getragen. Sobald der VitalBase FallDetector eine Erschütterung registriert, beginnt er mit der Analyse des Ereignisses. Erfolgt in den nächsten etwa 30 Sekunden keine Bewegung, löst er einen Notruf aus. Damit wird sichergestellt, dass nur schwere Sturzereignisse mit folgender Bewegungslosigkeit gemeldet werden. 10 Sekunden, bevor der Notruf endgültig ausgelöst wird, vibriert der VitalBase FallDetector. Das gibt dem Benutzer die Möglichkeit, einen Fehlalarm zu verhindern, indem er einfach den Arm bewegt.

Medikamentenspender

medikamentenspenderDer einfach zu bedienende Tablettenspender stellt dem Teilnehmer mehrmals täglich zum richtigen Zeitpunkt seine Tabletten bereit. Pünktlich wird der Teilnehmer durch ein akustisches Signal zur Entnahme der Tabletten aufgefordert. Reagiert der Teilnehmer nicht, wird er innerhalb einer Stunde immer wieder akustisch erinnert. Wenn nach einer Stunde immer noch keine Tabletten-Entnahme erfolgt, sendet der Medikamentenspender ein Funksignal an das zugeordnete Hausnotruf-Gerät.

Türöffner

TüröffnerMit einem unkomplizierten Umbau Ihres Türschlosses können Sie den Zugang zu Ihren Wohnräumen im Notfall sicherstellen. Die Notrufzentrale kann über diesen automatischen Türöffner aus der Ferne das Schloss entriegeln, wenn von Ihnen zuvor ein Alarm ausgelöst wurde.

 

 

Dienstleistungen
Hintergrunddienst

Sie haben die Möglichkeit zusätzlich zu Ihrem installierten HausNotruf-Gerät einen Schlüssel bei uns zu hinterlegen. So ist immer gewährleistet, dass im Bedarfsfall schnell Hilfe bei Ihnen ist. Dies ist zum Beispiel dann der Fall, wenn Sie gestürzt sein sollten, Sie pflegerische oder medizinische Hilfe benötigen, oder die Tür für Rettungskräfte geöffnet werden muss. Alle Schlüssel unserer Kunden sind selbstverständlich nummeriert, so dass nur wir von HausNotruf wissen, welcher Schlüssel zu welcher Wohnung gehört.

Zum Hintergrunddienst gehören neben der Schlüsselhinterlegung auch die Einsätze, die durch unsere geschulten Mitarbeiter gefahren werden. Wenn Sie uns alarmieren und Hilfe benötigen, fährt einer unserer Einsatzfahrer in das entsprechende Schlüsseldepot, in dem Ihr Wohnungsschlüssel hinterlegt ist und kommt anschließend zu Ihnen nach Hause, um Hilfe zu leisten. Hilfe durch unsere HausNotruf-Einsatzfahrer kann mehrere Gründe haben: z.B. wenn Sie in der Wohnung gestürzt sind, wir keinen Sprechkontakt zu Ihnen haben (trotz ausgelösten Alarms), die Wohnungstür für berufliche Retter (Polizei, Rettungsdienst und Feuerwehr) geöffnet werden muss und noch viele Gründe mehr.

 

Kontakt

Deutsches Rotes Kreuz
Kreisverband OL-Land e.V.

Parkstr. 55b
27798 Hude

Tel.: (04408) 93 91 -0
Fax: (04408) 93 91 - 33

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Hausnotrufdienst Video

HND Video

Ansprechpartner

Herr
Timmo Kliege

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Ansprechpartner

Frau
Carmen Schote

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!