Am Donnerstag, den 15.06.17 fand die Einweihung des neuen, aus Werbemitteln fi-nanzierten, Fahrzeuges des DRK Kreisverband Oldenburg-Land e.V. statt. Zu den Feierlichkeiten lud das DRK alle beteiligten Sponsoren ein, um sich für das großzügi-ge Engagement der Unternehmen zu bedanken.

Mit Hilfe der Firma Akzent Sozialsponsoring GmbH, die auf Fundraising im Sozialsek-tor spezialisiert ist, konnten ortsansässige Sponsoren für die Anmietung von Werbeflä-chen für das neue Fahrzeug gewonnen werden. Eine Liste der Sponsoren kann unter www.drk-ol-land.de abgerufen werden. Die eingeworbenen Sponsorengelder machen es möglich, dass dem DRK Kreisverband Oldenburg-Land e.V. fortan ein neuer Ford Courier für seine satzungsgemäßen Aufgaben zur Verfügung steht.

neues Fahrzeug

Am 4. Mai 2017, um 9:45 Uhr, kam es an der Haupt- und Realschule Bookholzberg zu einem Reizgas-Unfall. Betroffen waren ein Großteil der Schüler sowie die anwesenden Lehrkräfte.

Der DRK Kreisverband Oldenburg-Land e.V. rückte mit insgesamt 29 Haupt- und Eh-renamtlichen Kräften und 8 Fahrzeugen, aus den Schnell-Einsatzgruppen Hude und Ganderkesee sowie der Geschäftsstelle KV OL-Land, zu diesem Einsatz aus.

Gegen 12:30 Uhr war der Einsatz für die Helferin und Helfern beendet, sodass Sie zu Ihren Wachen zurückkehren konnten.

Wir danken all unseren Rotkreuzlern, die an diesem Tag für das Deutsche Rote Kreuz/Kreisverband Oldenburg-Land e.V. im Einsatz waren.

„Tausende Menschen sterben jedes Jahr in Deutschland auf Grund fehlender Erste-Hilfe- Kenntnisse“, stellt Stefan Abshof von der Großleitstelle Oldenburger Land zu Beginn einer zweitägigen Fortbildung der Mitarbeiter der Hausnotrufzentrale des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) fest.

Die Leitstelle hat sich hoch professionell auf diese Situation eingestellt, denn der Anrufer erhält schon lange mehr als nur den angeforderten Rettungswagen.

Mit Hilfe eines speziellen Abfrageschemas erfragt der Mitarbeiter alle nötigen Daten und alarmiert zeitgleich Einsatzmittel wie Rettungswagen, Notarzteinsatzfahrzeug oder Feuerwehr. Ist der Anrufer auf Grund von fehlenden Kenntnissen oder Ängsten nicht in der Lage, notwendige Erste-Hilfe-Maßnahmen zu ergreifen, wird er strukturiert vom Leitstellen- Mitarbeiter angeleitet.

Das Deutsche Rote Kreuz betreut in der Hausnotrufzentrale ca. 3500 Kunden von der Küste bis ins Emsland.

DRK Hausnotrufzentrale

„Vom unverletzt gestürzten Teilnehmer, der alleine nicht mehr auf die Beine kommt, bis hin zum Herz-Kreislauf-Stillstand kann alles dabei sein“, weiß Natalie Fischer, Mitarbeiterin des DRK.

Die Möbelkammer ist eine Einrichtung von Wildeshausern für Wildeshauser - unter der Trägerschaft des DRK.

Für Flüchtlinge, die hier in eine Wohnung ziehen, sind ein paar zusätzliche Stühle oder ein Schreibtisch für die Hausaufgaben der Kinder oft eine große Hilfe. Bitte schauen Sie hier nach, was für Möbelspenden wir suchen. Der Ablauf, wenn Sie als Wildeshauser gut erhaltene Möbel spenden möchten, ist wie folgt.... weitere Informationen hier

Berlin, 2. Februar 2015 07/15
Zum 1. April dieses Jahres sind umfangreiche Änderungen bei der Erste-Hilfe-Ausbildung geplant. Für Führerschein-Bewerber wird der Erste-Hilfe-Kurs um eine Unterrichtsstunde länger, für Ersthelfer in Betrieben verkürzt sich die Ausbildung auf einen Tag. „Künftig sollen alle Erste-Hilfe-Lehrgänge auf neun Unterrichtstunden gestrafft werden und mehr Praxistraining bieten, dafür weniger Theorie", sagt DRK-Bundesarzt Prof. Dr. Peter Sefrin. Das Deutsche Rote Kreuz ist auf diese Änderungen vorbereitet. Doch damit diese bundesweit ab April auch umgesetzt werden könnten, müssten endlich die dringend notwendigen Entscheidungen durch das Bundesverkehrsministerium und die zuständigen Gremien getroffen werden, mahnt das DRK.

die Initiative entstand durch die Anfrage von Frau Gisela Waltering, die von Hamburg nach Hude gezogen ist und hier etwas für Seniorinnen und Senioren auf „die Beine stellen" möchte. Viel Erfahrung bringt sie aus ihren vorherigen Tätigkeiten mit.

Frau Almut Würdemann hat sich zusammen mit ihrer Tochter Anne bereit erklärt die Räume auf dem eigenen Hof in Maibusch für das Klön-Café bereit zu stellen. Frau Würdemann engagiert sich bereits seit Jahren im Helferkreis Auszeit der Sozialstation (Ehrenamtlicher Entlastungsservice für pflegende Angehörige), auch ihr liegen ältere Menschen sehr am Herzen.

Weiterlesen...

FLUT Feuerwehr-Bereitschaft ist zurück

Die Feuerwehrbereitschaft aus dem Landkreis Oldenburg ist am Freitag, den 07.06.13 zurück vom Hochwassereinsatz: Am Freitagabend trafen die 138 Einsatzkräfte wieder in Ganderkesee ein, wo der Einsatzleiter Klaus Stolle ihnen Dank und Anerkennung aussprach.

Die Verpflegungsgruppe des Roten Kreuzes ist Teil der Feuerwehrbereitschaft des Landkreises Oldenburg.

Im Einsatz waren:
Monika Schreiber, Bodo Struthoff, Jürgen Kämmer, Marcel Albrecht, Axel Meyer, Jan-Phillip Müller, Michael Fritschi

Am frühen Mittwochmorgen waren die Hilfskräfte aus dem Landkreis von Ganderkesee zunächst nach Dannenberg aufgebrochen. Dort wurde ihnen der Einsatzort Damnatz zugewiesen, wo der Deich der Elbe mit Sandsäcken um gut 50 Zentimeter erhöht werden musste. „Am Freitagmittag war unsere Arbeit an der Stelle erledigt“, sagte Stolle. Eine Bereitschaft aus Bochum habe die Kräfte aus dem Landkreis ausgelöst.

 

Gemeinsamer Appell von Caritas international, Deutschem Roten Kreutz, Diakonie Katastrophenhilfe und UNICEF Deutschland für die notleidende syrische Bevölkerung

Angesichts des furchtbaren Leids der Zivilbevölkerung in Syrien rufen die vier großen deutschen Hilfswerke Deutsches Rotes Kreuz, Caritas International, Diakonie Katastrophenhilfe und UNICEF Deutschland die Bundesbürger zu Spenden auf. Das Zweite Deutsche Fernsehen (ZDF) unterstützt den Spendenaufruf. Am 15. Mai wird das ZDF in seinen Nachrichtensendungen ausführlich über die humanitäre Situation in der Region und die Hilfe berichten. In diesem Zusammenhang wird die Telefonnummer der Spendenhotline des Aktionsbündnisses Katastrophenhilfe gezeigt.

In einem gemeinsamen Appell wenden sich die Organisationen an die Öffentlichkeit.

Wir alle haben ihn irgendwann gemacht, den Erste Hilfe-Kurs. Für den Führerschein, für die Arbeit, für den Verein. Aber wer kann sich nach Monaten oder Jahren noch an das Gelernte erinnern?

Das Erste Hilfe Learning Nugget ist ein kurzer Online-Kurs, der die grundlegenden Massnahmen der Ersten Hilfe spielerisch wiederholt. Das gibt Sicherheit in Notsituationen und hilft, zu helfen. Denn nur wer nichts tut, macht bei der Ersten Hilfe etwas falsch.

Wer richtig helfen möchte, der sollte einen der zahlreichen Erste Hilfe-Kurse des Deutschen Roten Kreuzes besuchen.

Können Sie noch Erste Hilfe?

EuroTest-Umfrage von DRK und ADAC in Deutschland und Europa.

Im Downloadbereich als PDF "Ergebnisse Erste Hilfe-Studie"

Ausbildung zum/r Inklusionshelfer/in / Schulbegleiter/-in

Das Deutsche Rote Kreuz Landesverband Oldenburg e.V. bietet vom 13. bis zum 17. Mai 2013 eine Ausbildung zur/zum Inklusionshelfer/-in / Schulbegleiter/-in an. Aufbauende Module folgen in der ersten Juni-Woche.

Berlin, 13. Januar 2013, 04/13

Rund 1.800 Engagierte aus ganz Deutschland haben heute ein riesiges rotes Kreuz vor dem Brandenburger Tor in Berlin geformt. Die Aktion war der Startschuss für das Jubiläumsjahr 2013, in dem das Rote Kreuz seinen 150. Geburtstag begeht. Das Jahr 2013 steht für das DRK ganz im Zeichen des Ehrenamts.

Der Ausschuss "Ehrenamtlicher Dienst" im Landesverband Oldenburg hat für das Jahr 2013 beschlossen, einen gemeinsamen Wettbewerb aller Gemeinschaften durchzuführen.

In 2013 begeht das Deutsche Rote Kreuz sein 150jähriges Jubiläum. Zugleich läutet der Landesverband Oldenburg sein eigenes Jubiläum, das sich am 2. Januar 2014 zum 150. Mal jährt, ein.

Kontakt

Deutsches Rotes Kreuz
Kreisverband OL-Land e.V.

Parkstr. 55b
27798 Hude

Tel.: (04408) 93 91 -0
Fax: (04408) 93 91 - 33

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!