Herzlich Willkommen!

MGH Aktionen „Miteinander-Füreinander“ Bemalte Steine für Wildeshausen

am 02.06.2021 von 13.00 bis 16.00 Uhr
Wir wollen Jung und Alt ein Lächeln ins Gesicht zaubern, ihnen eine Freude bereiten mit kleinen bemalten Steinen, die doch große Gefühle auslösen können.

Wir haben über 100 kleine Steine gesammelt und bemalt. Jeder Stein ist mit einem Motiv versehen und trägt das MGH Symbol. Diese Steine haben wir in der Stadt Wildeshausen ausgelegt.

Jeder Finder kann, wenn er möchte, den Stein ins Mehrgenerationenhaus bringen und bekommt dafür eine kleine Überraschung. Gerne darf der Fund auch fotografiert und gepostet werden.

MGH Aktionen „Miteinander-Füreinander“  Schnitzeljagd to go

am 28.05.2021 von 9.00 bis 16.00 Uhr
Es wird ein Handzettel "Wildeshausen kennenlernen" ausgegeben. Darauf  befinden sind Rätzel/Fragen, die es zu lösen gilt. Der ausgefüllte Zettel wird im MGH abgegeben und gegen eine kleine Überraschung getauscht.

MGH Aktionen „Miteinander-Füreinander“  Wörtersuche

am 07.06.2021 von 9.00 bis 16.00 Uhr
Auf allen Fenstern des MGH Wildeshausen (auch auf den Fenstern des Nebengebäudes) werden einzelne Buchstaben versteckt. Hat man alle Buchstaben gefunden, ergeben sie richtig zusammengesetzt ein Wort oder ein Spruch.

MGH Aktionen „Miteinander-Füreinander“  Gedächtnistraining to go

am 09.06.2021 von 9.00 bis 16.00 Uhr
Ein Handzettel mit verschiedenen Übungen für unterwegs oder Zuhause  wird an Interessierte  ausgegeben. Alternativ können sie ebenfalls in z.B. Apotheken ausgelegt werden. Gesund und fit bleiben, auch im Kopf!

Entstehung des Mehrgenerationenhauses in Wildeshausen

Im Frühjahr 2004 öffnete das Mehrgenerationenhaus (MGH) in Wildeshausen seine Pforten. Aus dem ehemaligen Seniorenbüro ist ein „Haus der Begegnung" für jung und alt entstanden. Die damalige niedersächsische Sozialministerin Ursula von der Leyen ließ es sich nicht nehmen das Haus einzuweihen, um somit die breite Unterstützung und das Engagement der Mitwirkenden zu würdigen. Geleitet wird das MGH des Deutschen Roten Kreuzes von Frau Sandra Scholz, die mit hochgekrämpelten Ärmeln und einem hochmotivierten Team das Haus zum Leben erweckt hat.

Das erste Jahr erwies sich als sehr abwechslungsreich und die Ideen an Angeboten gingen nicht aus. So gaben ehrenamtliche Helfer Hausaufgabenbetreuung, Mutter- und Kindtreffen fanden statt, PC-Kurse wurden angeboten, Plattdeutschgruppen bildeten sich und vieles mehr.... Das Mehrgenerationenhaus erwies sich schnell als erfolgreiche Drehscheibe wenn es um gemeinsame Aktivitäten für ältere und jüngere Bürgerinnen und Bürger der Stadt Wildeshausen ging.


Heute ist das Mehrgenerationenhaus hervorragend in Wildeshausen integriert. Die Zahl der Angebote ist weiter gestiegen. Es bietet vielen Menschen eine Alternative zu traditionellen Strukturen, wie z. B. der Großfamilie. Einsamkeit und Isolation haben im Mehrgenerationenhaus keine Chance. Es versteht sich als ein Ort, an dem „Gemeinsamkeit" groß geschrieben wird. Hier unterstützt man sich gegenseitig, lernt neue Menschen kennen, führt Gespräche, knüpft neue Freundschaften und gewinnt so ein Stück Lebensqualität dazu.

„Wir spüren das soziale Netz, das hier gesponnen wird", sagte Sandra Scholz. Dabei ist ein Erfolgsfaktor die gute Zusammenarbeit der Haupt- und Ehrenamtlichen Mitarbeiter, ohne die ein derart vielfältiges Angebot nicht stattfinden könnte.

Die Menschen, die hier sind können gut zuhören,trösten,wissen Rat und helfen weiter.

Kommen Sie einfach rein und schalten vom Alltag ab,Erfahrungen austauschen oder nur in Ruhe einen Kaffee trinken - Gründe gibt es genug!

Wir freuen uns auf Sie!

Ihr MGH Team

Bilder sollen Freude bringen

Aktion zum Kontakthalten des Mehrgenerationenhauses

 

Seit Monaten ist das DRK-Mehrgenerationenhaus (MGH) in Wildeshausen nun schon für den Publikumsverkehr geschlossen – ein Zustand, den die Leiterin Sandra Scholz bedauert und immer bedrückender findet, je länger er andauert. Um trotzdem in Kontakt mit der „Außenwelt“ zu bleiben, hat sie sich nun einige Aktionen einfallen lassen, von denen eine auch sofort startet: 

„Glücksbilder – Ein Bild der Freude“ hat die engagierte Frau ihre Initiative genannt.

 

Eine Malaktion für Jung und Alt

Scholz ruft damit zu einer Malaktion für Jung und Alt auf. „Malt ein schönes Bild und schickt es uns – oder bringt es uns vorbei, klopft an die leider verschlossene Tür. Wir sind auf jeden Fall da und nehmen das Werk entgegen. Es kann anonym oder mit Altersangabe auf dem Bild abgegeben werden“ wirb sie für eine Teilnahme. Mit den eingereichten, bunten Bildern soll das Schaufenster des MGH dekoriert werden. „Wer sich die freie Gestaltung nicht zutraut oder eine Anregung für ein Motiv möchte , kann sich eine Vorlage zum Ausmalen – entweder für Kinder oder für Erwachsene – kostenfrei bei uns abholen. Auch hier gilt: Einfach vor der Tür bemerkbar machen, wir kommen dann heraus“, informiert sie. Wer zu der Aktion noch Fragen hat, kann unter der Telefonnummer 04431/71778 im MGH anrufen.

 

Mehrgenerationenhaus Bildaktion2

Riesenosterei im Hundertwassermotiv

Das Mehrgenerationenhaus nimmt zum 2. Mal an der gemeinschaftlichen Osteraktion des Handels- und Gewerbeverein Wildeshausen mit dem Stadtmarketing teil.

Sehr gerne gestaltete das Mehrgenerationenhaus (MGH) ein Riesenosterei. Auf Wunsch der ehrenamtlichen und hauptamtlichen Mitarbeiter führen wir unser Hundertwasserprojekt auf dem Riesenosterei fort. Das Gestaltungskonzept sieht vor, dass mehrere Generationen das Osterei bemalen und schmücken. Auch dieses Jahr mussten wir die Hygieneregeln zur Vermeidung der Ausbreitung des Corona-Virus befolgen. Deswegen haben wir Termine vergeben, wer an welchen Tag das Osterei bemalen durfte. Am 17.03.2021 wurde uns das grüne Riesenosterei angeliefert und im offenen Bereich aufgestellt. Als die Kinder das große Osterei sahen war die Vorfreude groß. Ein Betreuungskind erzählte uns, dass Sie so ein großes Osterei letztes Jahr schon in der Innenstadt gesehen hat. Damals stand Sie vor dem Osterei und hat ein Selfie mit dem Handy Ihrer Mutter gemacht. Nun freute sie sich riesig, dass sie beim Bemalen mithelfen darf. Schnell wurde das Osterei 3 Mal mit weißer Farbe grundiert  und mit den Hundertwassermotiven (Auge, Zwiebelturm, Spirale und Tropfen)  versehen. Das Osterei wurde auf den Marktplatz  in Wildeshausen aufgestellt.

Osterei MGH

Projekt „Hundertwasser“-Bilder im Mehrgenerationenhaus

21 Ehrenamtliche Mitarbeiter und 10 Betreuungskinder im Alter von 6 bis 84 Jahren hatten den Wunsch gemeinschaftlich etwas entstehen zu lassen.

Unter der Beachtung der geltenden Corona Verordnung und dem Hygienekonzept war es auf den ersten Blick kaum möglich etwas Gemeinschaftliches  zu erreichen.

Nach einem Ideenwettbewerb haben wir uns für das Projekt von unserem Praktikanten Paul

endschieden. Es sollen mehrere Bilder zu dem Thema „Hundertwasser“ entstehen.

Als Vorgabemotiv sind auf jeder Leinwand ein Tropfen, ein Auge, ein Zwiebelturm, eine Spirale und schwarze Ränder vorgesehen. Ansonsten kann jeder seiner Kreativität freien Lauf lassen. In einem Zeitraum von 4 Monaten wurden diese 5 super tollen Bilder (immer nur eine Person zurzeit)  mit sehr viel Freude gemalt. Dadurch das  sehr  viele grundverschiedene Persönlichkeiten, mit unterschiedlichen Maltechniken, mitgewirkt haben ist es ein tolles, farbenfrohes, stimmiges,  großes Ganzes geworden.

Viel Spaß beim Suchen der 4 Motive wünscht das MGH-Team.

 

Paul

 

Anprechpartner

Frau
Sandra Scholz

Telefon:
(0 44 31) 71778

Leitung

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 

DRK - Mehrgenerationenhaus
Bahnhofstraße 14
27793 Wildeshausen

Telefon: (0 44 31) 71778
Telefax: (0 44 31) 709894

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag
08:00 Uhr bis 17:00 Uhr
18:00 Uhr bis 22:00 Uhr

 

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!